Der Stadtteil Neuwiedenthal

Neuwiedenthal liegt zu 70 % im Hamburger Ortsteil Hausbruch und zu 30 % im Ortsteil Neugraben-Fischbek. Neuwiedenthal ist also kein „offizieller“ Hamburger Stadtteil und die Grenze dieser beiden Ortsteile führt zum Teil mitten durch Neuwiedenthal.

Vor hundert Jahren lebten im Ortsteil Hausbruch, der aus den Dörfern Dubben, Altwiedenthal und Neuwiedenthal entstanden ist, gerade mal 400 Menschen. Neuwiedenthal gibt es schon seit Jahrhunderten, aber das heutige Neuwiedenthal ist geprägt durch das erst ab 1959 bis 1977 entstandene Neubaugebiet mit sozialem Wohnungsbau. Etwa 13500 Menschen leben auf dem fast einen Quadratkilometer in Neuwiedenthal. Obwohl so viele Menschen hier wohnen, ist das Gebiet mit sehr viel grün durchzogen. Neben einigen Hochhäusern wurde Neuwiedenthal meist in 2- bis 4-geschossiger Bauweise errichtet.

Neuwiedenthal

Zum Großraum Neuwiedenthal gehören neben den 13500 Menschen, die in Neuwiedenthal leben, auch die 8000 Einwohner aus Hausbruch Nord und Süd dazu. Es wohnen also zusammen 21500 Einwohner im Großraum Neuwiedenthal.

Das Gesicht Neuwiedenthal wird geprägt durch seine sehr jungen Bewohner. Fast 1/4 der Einwohner des Großraums Neuwiedenthal ist unter 18 Jahre, das sind über 5000 Kinder und Jugendliche. So ist es auch nicht verwunderlich, dass hier die meisten Familien mit mehr als 3 Kindern aus dem gesamten Bezirk Harburg zu finden sind.

Neuwiedenthal

Neuwiedenthal aktiv e.V. will sich für die zahlreichen Kinder und Jugendlichen des Großraums stark machen und gleichzeitig auch für und mit den vielen erwachsenen Neuwiedenthalern aktiv werden.

Werden auch Sie aktiv und helfen mit!